Kurs 5: Drehleier g/c für Fortgeschrittene

Bruno Andersen

"Free your body and music will happen!"

In diesem Workshop geht es um Unabhängigkeit und Freiheit: die Unabhängigkeit der Glieder, also der linken und rechten Hand. Die Beweglichkeit, sowohl physisch am Instrument als auch musikalisch. Erst für den, dem viele Spielräume offen stehen, ergeben sich auch viele Möglichkeiten. Welche unterschiedlichen Klangtexturen, von schwer über fremdartig bis leicht, stehen dir auf der Leier zur Verfügung? Und wie kannst du diese auf eine Melodie anwenden? Mit Übungen und Experimenten begibst du dich in diesem Kurs auf den Weg, deine musikalische Farbpalette zu ergänzen: Von verträumt über rockig, von verspielt bis herzzerreißend: Was geht auf deinem Instrument?

Ein zweiter Schwerpunkt bildet sich - auch abhängig von den Wünschen der Gruppe - im Bereich ungrader Rhythmen der Tanzmusik. So geht es z.B. um schwedische Polskaformen, und kannst hier aus erster Hand sowohl vom schwedischen Background des Dozenten als auch dessen versierter Vermittlung rhythmischer Finessen profitieren.

Im Kurs arbeitest du nach Gehör, sowohl in Bezug auf die Übungen als auch auf die Stücke; diese stehen jedoch nachher als Noten zur Verfügung.